Land- und Forstwirtschaft


Im Einklang mit der Natur

Wir bewirtschaften insgesamt 120 ha Land. Davon sind rund 65 ha Wiese & Weide, 50 ha Wald und 5 ha Teich & Hofflächen.
Seit 1989 wird der Hof nach den biologischen Richtlinien bewirtschaftet. Es sind etwa 40 Mutterkühe mit Kälbern, sowie
50 Mastrinder zur Fleischerzeugung. Der überwiegende Teil der Mastrinder geht an Firma Feneberg in Kempten. Nur ein
geringer Teil wird direkt ab Hof vermarktet. Die Kühe grasen den ganzen Sommer auf den Weiden rund um den Hof.

Der Wald wird größtenteils in den Wintermonaten gepflegt. Das Starkholz wird als Bauholz verkauft, das Schwachholz zu
Rundholzprodukten verarbeitet. Das Holz wird wo möglich auch in den eigenen Gebäuden verwendet. So erhielten wir
2006 eine Auszeichnung für unser Stallgebäude im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Bauen mit Holz“. Aus dem Restholz
erzeugen wir Hackschnitzel für unsere Heizung.

Auf den 120 ha zusammenhängender Land- und Forstfläche betreiben wir die Jagd in Eigenregie.




Rundholzprodukte >


Unbehandelte heimische Fichte.



Fleischvermarktung >


Rindfleisch aus eigener Schlachtung in Bio Qualität.



Fischteiche >


Frischer Fisch direkt vom Hof.